• All
  • Animation
  • Projekt
  • Drucke

Wege der Erinnerung

Mai – July 2022

Der deutsch-französische Workshop " Der Projekt besteht darin, die Wege der Freiwilligen in den R.M.V.E. (Régiments de Marche des Volontaires Étrangers) nachzuvollziehen. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, meldeten sich etwa fünfzig verschiedene Nationalitäten zu diesen Régimentern, um die letzten demokratischen Errungenschaften zu schützen. In einer Hybridform wird der Workshop virtuell stattfinden, mit einer Diskussionsrunde in spielerischer Form, die es uns ermöglicht, gemeinsame Verbindungen zwischen den Teilnehmern herzustellen. Dem schließt sich ein sechstägiger Workshop in Paris an. Wir werden Paris und seine verschiedenen Orte, Museen und Dokumente erkunden, die uns die Geschichte dieser freiwilligen Soldaten erzählen. Mit einer Mischung aus Vorstellungskraft und Archivarbeit entsteht am Ende eine visuelle Rekonstruktion in Form einer Collage des Kosmos eines einzelnen ausländischen Freiwilligen sowie eine kurze Geschichte, die mit dem Freiwilligen verbunden ist.

Bibliotheque François Truffaut, Paris

In Zusammenarbeit mit: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Unterstützt von: Région-Île-de-France, OFAJ

Team
Rebecca Akoun (Künstlerin), Alexander Schneidmesser(HistoriKER)

Organisation
Alexander Schneidmesser, Peptine Andreea

×

On its border lilies are growing

07. – 15. July 2019

22019 ist das Jahr des 150. Geburtstags des armenischen Dichters Hovhannes Tumanyan (1869-1923). Durch seine Leidenschaft für das Erzählen von Geschichten hat Tumanyan das armenische Ahnen- und Volksgut bewahrt und weitergegeben. Bis heute haben Tumanyans Gedichte nichts von ihrer Originalität, ihrer emotionalen Ladung und ihrer Fähigkeit, zum Nachdenken anzuregen, verloren. "An seiner Grenze wachsen Lilien" ist eine künstlerische und kulturelle Kooperation zwischen dem Hovhannes Tumanyan Museum in Eriwan, NOAR und dem Aniki-Animierten Kino. Dieses Projekt schafft einen interkulturellen Dialog, indem es junge Menschen aus Eriwan sowie nationale und internationale professionelle Künstler aus verschiedenen Bereichen einbezieht: Animation, Musik und Sounddesign.

Hovhannes Tumanyan Museum in Yerevan, Armenia
16:9

Team:
Louise Gorm, Rebecca Akoun

In Zusammenarbeit mit: NOAR

Unterstützt von: Hovhannes Tumanyan Museum & Europeean Cultural Foundation

Synopsis:
Ein kleiner Junge beschließt, sein Dorf zu verlassen und sich auf die Suche nach einem besseren Ort zu machen. Basierend auf einem Gedicht von Hovhannes Tumanyan.

Animation:
Nora Matevosyan, Mariam Shahinyan, Syuzi Avagyan, Narek Meliqsetyan, Tatev Aslanyan, Vahe Araqelyan

×

Hindernisse, "Weg(-)Schaffen

04. – 13. October 2017

Das Projekt "Hindernisse, "Weg(-)Schaffen"" ist eine künstlerische Zusammenarbeit zwischen sozialen Einrichtungen: Jugend am Werk: Werd und NEUSTART, in Zusammenarbeit mit ANIKI und Sophographie. Jugend am Werk: Werd bietet täglich Kunstworkshops für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen an. Der Verein NEUSTART bietet Resozialisierung für straffällig gewordene Menschen in verschiedenen Bereichen an. Zwischen den genannten sozialen Einrichtungen gab es bereits eine frühere Zusammenarbeit und in diesem Rahmen entstand dieses künstlerische Projekt, bei dem die Teilnehmer eine Reihe von kurzen Animationsfilmen auf der Grundlage ihrer persönlichen Geschichten erstellten.

Hovhannes Tumanyan Museum in Yerevan, Armenia
16:9

Team:
Louise Gorm, Rebecca Akoun

In coop with: Neustart & Jugend am Werk

Supported by: WIG

Synopsis:
Ein Vater und sein Sohn verlieren allmählich alles, was sie haben, hauptsächlich aufgrund von Alkoholismus... Basierend auf einer persönlichen Geschichte.

Animation:
Thomas

×

Aniki im Haus Sidra

14. – 28. Mai 2016

“Große Glücksmomente oder unglückliche Zeiten" - so lautete das ausgewählte Thema des Projekts in Zusammenarbeit mit der Einrichtung "Haus Liebhartstal". Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (Mädchen) erstellten unter der Anleitung von professionellen Künstlern aus verschiedenen Bereichen mehrere kurze Animationsfilme. Am Ende des Projekts entstanden bewegende und persönliche kurze Animationsfilme, die später auf nationalen und internationalen Festivals gezeigt wurden.

Animation
16:9

Team:
Silvester Filkorn, Rebecca Akoun

In coop with: Samariterbund

Synopsis:
Im Jahr 2000 herrscht Krieg in Afghanistan. Nouri und Mansur verlassen ihre Heimat in Richtung Iran, wo sie als Afghanen mit Diskriminierung und erneuter Gewalt konfrontiert werden.

Animation:
Noorallah Nazari & Mansur Nouri

×

Aniki im Haus Liebhartstal

14. – 28. Mai 2016

“Große Glücksmomente oder unglückliche Zeiten" - so lautete das ausgewählte Thema des Projekts in Zusammenarbeit mit der Einrichtung "Haus Liebhartstal". Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (Mädchen) erstellten unter der Anleitung von professionellen Künstlern aus verschiedenen Bereichen mehrere kurze Animationsfilme. Am Ende des Projekts entstanden bewegende und persönliche kurze Animationsfilme, die später auf nationalen und internationalen Festivals gezeigt wurden.

Animation
16:9

Team:
Silvester Filkorn, Rebecca Akoun

In Zusammenarbeit mit:Samariterbund

Unterstützt von: Frauen stadt Wien, Wien Kultur

Synopsis:
Aufgrund des herrschenden Krieges verlässt die Familie Afghanistan und begibt sich auf eine lange und beschwerliche Reise nach Österreich. Doch in Österreich angekommen, ist ihr Schicksal ungewiss ...

Animation:
Mahbube Reza & Muzhgan Azizi

×

Biocoiff, für den Planet

Werbung

Erklärvideo über einen Friseursalon in Paris

Format
16:9

2021, Frankreich, Animation

Technik
2D 2D Vektoranimation

Aniki production

×

Ciranda da Praia - Arara

Musikvideo

In der indigenen Sprache der Tupí wird der farbenfrohe, in den Weiten des Amazonas beheimatete Papagei als Arará bezeichnet. Inspiriert durch das bunte Federkleid, dessen Bescheidenheit und zu guter Letzt durch sein Heimatland Brasilien, erfreuen sich vier Musiker*innen daran ihre gemeinsame Leidenschaft in Wien in Form eines musikalischen Dialoges teilen zu können.

Format
16:9

2020,AT, animation

Technik
2D animation

Animation, Realisation: Rebecca Akoun | Musik: Joachim Unger (flute), Valerie Krenhuber (violine), Felix Murnig (guitar), Stefan Eibel (percussion)

×

Schach

Musikvideo

In einer von grausamen Königen und Königinnen regierten Welt töten sich Bauern gegenseitig bis sie feststellen wer sie in Wirklichkeit sind: einfache menschliche Wesen.

Format
16:9

2021, Kanada, animation

Technik
2D digital animation

Konzept
Mile Lazarevski

Animation & visual
Aniki

AAA Production
Balkana

×